Du verkleidest dich nicht

Vor einiger Zeit schrieb ich über unseren Mittleren, da er gerne Röcke und „typisch mädchenhafte“ Klamotten anzieht. Der Beitrag wurde auch beim Müttermagazin veröffentlich und erhielt einiges an positiver Resonanz. Die Sorgen blieben bis dahin auch unbegründet und kamen erst wieder auf als wir beschlossen hatten „zurück“ zu gehen. Zurück vom konservativen Sachsen ins noch […]

Fußtumulte

10 Uhr abends. Ich liege in unserem Familienbett und sehe mir – Pay-Cinema-Anbieter sei Dank – einen 2-von-5-Sterne-Zombie-Film an, als etwas meine kopfzerhackende Aufmerksamkeit stört. Es dringen seltsame Töne aus dem Kinderschlafzimmer, die nicht nur mich, sondern auch K3 zu stören scheinen. Ich wechsle in den Nightscreen – der Ausschalter meines Handys – und löse […]

Fingerpointing

Die letzten Tage standen unter einem schwarzen Schatten. „Hamburg brennt“ wurde getitelt. Fingerpointing betrieben, wer Schuld an den Krawallen hat.  Und doch wird viel übersehen und vergessen. Ich habe lange überlegt wie ich darüber schreibe. Das Problem war die richtigen Worte zu finden. Und ich habe sie jetzt noch nicht. Jeder Versuch einen längeren Text […]

Keine Gewissensfrage

Wahlkampftaktisch vor der Sommerpause, hat die SPD ihren inneren Schweinehund doch noch überwunden und das Thema auf die Tagesordnung gesetzt. Merkel erklärte es zur Gewissensfrage und die SPD nahm diesen Schabowski-Moment und stach zu. Und so wurde abgestimmt über die „Ehe für Alle“ oder komplizierter: die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Entsprechend haben wir […]

Unbenannt

Es ist ein heißer Morgen. Die Nacht brachte keine Abkühlung und so sitze ich hier mit meinen Leidensgenosse und erwarte das zu Erwartende. Wir warten und schwitzen. Aber ich gehöre nicht zu ihnen, nicht wirklich. Ich bin privilegiert weil „Digital Nativ“. Beim Einlass wurde man gebeten eine Nummer zu ziehen und sich zu gedulden bis […]

Leer im Kopf

Über ein Jahr ist es her als ich von deinem Tod erfuhr. Geboren wurdest du, wie ich, Ende der 80er. Gestorben bis du aber viel früher. Viel gemeinsam hatten wir nicht, teilten Freunde. Ich erinnere mich an die guten Tage. Die tollen Momente, in denen du uns darüber belehrte hast, dass Pilze eine eigene Gattung […]

Mein erwachsenes Mädchen

Das mit den Wörtern ist immer so eine Krux. Gerade unser alltäglicher Sprachgebrauch enthält viele Floskeln oder auch Bezeichnungen, die im ersten Moment harmlos wirken, bei näherer Betrachtung aber völlig absurd erscheinen. Über eine dieser Punkte ist heute MEH gestolpert und hat es mir prompt gezeigt. Es ist ein Veranstaltungshinweis bei uns in der Stadt. […]