Fingerpointing

Die letzten Tage standen unter einem schwarzen Schatten. „Hamburg brennt“ wurde getitelt. Fingerpointing betrieben, wer Schuld an den Krawallen hat.  Und doch wird viel übersehen und vergessen. Ich habe lange überlegt wie ich darüber schreibe. Das Problem war die richtigen Worte zu finden. Und ich habe sie jetzt noch nicht. Jeder Versuch einen längeren Text zu schaffen scheitert. Also bleibt mir nur eine knappe Zusammenfassung:

An alle Steinewerfer, Feuerwerkszünder, Brandstifter, Gewalttäter, enthemten Polizisten, Einsatzleiter, Organisatoren und Politiker. Ihr spielt mit Menschenleben. Ihr definiert Gewalt als grundsätzlich legitimes Mittel. Ihr macht euch lächerlich und unmenschlich. Wer glaubt mit den Finger auf die andere Gruppe zeigen zu können und diese als einzigen Schuldigen auszumachen hat nichts kapiert. Ihr habt alle Mist gebaut. Ihr habt den Blick auf euch gezogen und das Medieninteresse auf euch gelenkt, euch entwürdigt und aufs tiefste beschämt.

Und darum möchte ich auch auf all die kleine und großen Proteste und Demonstrationen hinweisen die komplett friedlich abliefen. All die Aktionen die so toll und kreativ sind. All die Gespräche und Diskussionen zwischen Polizei und Demonstraten die ohne Zwischenfälle, Eskalationen und Gewalt abliefen. Und entsprechend auf alle Themen und Ziele die diese Proteste in die Welt tragen sollten: #NoG20

Schreibe einen Kommentar